HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 

DSV Jugendcup/Deutschlandpokal
Skisprung 2015 /16

Einladung und Ausschreibung zum DSV Jugendcup/Deutschlandpokal
Skisprung und Nordische Kombination vom 11.12. bis 13.12.2015
in Oberwiesenthal



Veranstalter Deutscher Skiverband
Wettkampfbeauftr. des DSV Sepp Kleisl SSP / Rolf Feuchtenberger NK
Durchführender Verein SG Nickelhütte Aue e.V.
Wettkampfanlage
Schanze Fichtelbergschanze HS 106
Strecke  Skistadion 2,5 km (Futlicht)
Rennleiter Mirko Hünefeld
Schanzenchef Roland Hahn
Streckenchef Christian Wolf
Wettkampfauswertung WSV Johanngeorgenstadt
Reglement DWO / Reglement Deutschlandpokal
Altersklassen J 16   SSP / NK Jahrg. 2000
J 17   SSP / NK Jahrg. 1998 / 99
Herren u. Junioren SSP / NK Jahrg. 1997 und älter
Damen SSP Jahrg. 2000 und älter
Meldeschluss 09.12.2015   12.00 Uhr
Meldungen nur über 
www.rennmeldung.de
Med. Betreung Bergwacht Oberwiesenthal
Quartiere Elldus Resort
Werner-Seelenbinder-Str. 4609484 Oberwiesenthal
www.elldus.de
email: info@elldus.de
Startgeld Beträgt 8,00 € pro Athlet und pro Wettkampf.
Das Nenngeld wird nach dem Wettkampfwochenende vom
Veranstalter abgebucht. Es wird für jeden gemeldeten Sportler
abgebucht. Die letzte Korrektur Möglichkeit ist bei der
Mannschaftsführersitzung vor Ort.
Zeitplan
Donnerstag, 10.12.15 14:00 freies Training Schanze SSP
Freitag, 11.12.15 10:00 freies Training Schanze NK
13:00 Mannschaftsführersitzung SSP
16:00 offizielles Training SSP
18:00 1. Wettkampf SSP ohne Probe
anschl. gemeinsames Wachsen
20:00 Mannschaftsführersitzung NK
Sonnabend, 12.12.15 9:30 2. Wettkampf SSP
13:00 offizielles Training + PCR NK Schanze
anschl. Wettkampf NK Schanze
18:00 Lauf NK 10 km
anschl. gemeinsames Wachsen
Sonntag, 13.12.15 9:30 Wettkampf NK Schanze
13:30 Lauf NK 10 km
1.Risikobeurteilung und Eigenverantwortlichkeit der Teilnehmer:
In der In der DSV-Aktiven Erklärung für den Erhalt ihres Startpasses haben die Teilnehmer detailliert erklärt Kenntnis zu haben von den wettkampfspezifischen Risiken und Gefahren sowie diese zu akzeptieren. Weiter darüber informiert zu sein, dass sie insoweit bei der Ausübung der von ihnen gewählten Skidisziplin Schaden an Leib oder Leben erleiden können. Schließlich haben sie sich verpflichtet eine eigene Risikobeurteilung dahingehend vorzunehmen, ob sie auf Grund ihres individuellen Könnens sich zutrauen die Schwierigkeiten der Strecke bzw. Anlage sicher zu bewältigen und sich zudem verpflichtet auf von ihnen erkannte Sicherheitsmängel hinzuweisen. Durch ihren Start bringen sie zum einen die Geeignetheit der Strecke zum Ausdruck sowie zum anderen deren Anforderungen gewachsen zu sein. Zudem haben sie in der Aktiven Erklärung ausdrücklich bestätigt für das von ihnen verwendete Material selbst verantwortlich zu sein.
Diese Erklärungen sind gerade auch für diesen Wettkampf verbindlich.ehmer
 
2.Verschulden des Organisators und seiner Erfüllungsgehilfen:
Der Teilnehmer am Wettkampf akzeptiert, wenn er im Wettkampf einen Schaden erleidet und der Meinung ist, den zuständigen Organisator bzw. dessen Erfüllungsgehilfen treffe hierfür ein Verschulden, dass diese im Hinblick auf Sachschäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit haften. Diese Erklärung gilt auch für den Rechtsnachfolger des Athleten. Der Teilnehmer erklärt sich weiter bereit sich mit den jeweiligen Wettkampfbestimmungen vertraut zu machen. Wenn durch seine Teilnahme am Wettkampf ein Dritter Schaden erleidet, akzeptiert er, dass eine eventuelle Haftung allein ihn treffen kann.
Es dient deshalb seinem eigenen Interesse, ausreichend Versicherungsschutz zu haben. den


Download Ausschreibung   ( PDF, 2MB)
 
 



Zurück  Seitenanfang