HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 
mC - Jugend

MHV Meisterschaft der C-Jugend wurde mit Bronze belohnt.

Am vergangenen Wochenende wurde die Endrunde der Mitteldeutschen Meisterschaft in Lößnitz ausgetragen. Am Ende belohnte sich unsere C-Jugend mit der Bronzemedaille.
Im ersten Halbfinale des Tages setzte sich der SC Magdeburg klar gegen den SV Behringen/Sonneborn mit 37:15 durch. In der zweiten Begegnung trafen die Auer Jungs auf den SC DHfK aus Leipzig. Wie schon gewohnt ein Duell mit großer Leidenschaft. An diesem Tag sollte kein Zentimeter vom Parket der Erzgebirgshalle freiwillig Preis gegeben werden. Die Begegnung war im ersten Durchgang sehr ausgeglichen. Spielstände von 5:4 und ein Halbzeitstand von 11:10 aus Leipziger Sicht zeigten dies deutlich.

In der Halbzeitansprache forderten die Trainer alle Spieler auf mit mehr Entschlossenheit und Mut zum Tor zu gehen. Aber der Funke wollte in diesem Spiel nicht überspringen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ein offener Schlagabtausch. Leipzig legte vor und Aue glich durch gut herausgespielte Spielzüge aus. Beim Stand von 14:15 aus Auer Sicht folgte ein Bruch im Spielaufbau. Zu viele Fehlwürfe und technische Fehler nutzten die Leipziger konsequent aus und setzten sich folgerichtig auf 21:16 ab. Auch die folgende Auszeit seitens Aue brachte wenig Struktur im Spielaufbau. Beim Stande von 20:25 schien eine Vorendscheidung gefallen zu sein und die Leipziger sahen sich schon im Finale. Durch eine offensive Manndeckung riss plötzlich der Spielfaden der Leipziger und Aue konnte Tor um Tor verkürzen. In aller letzter Sekunde gelang es Franz Häcker einen in der Abwehr gewonnen Ball sicher zu verwerten. Nun 26:26 Ausgleich und alles war wieder offen und bereit für das Siebenmeterwerfen. Schnell hatten sich fünf Siebenmeter Schützen gefunden, die diese große Verantwortung übernahmen. Leider scheiterten Leo und Franz am gut haltenden Leipziger Schlussmann und Leipzig zog verdient in das Finale ein.

Im Spiel um die Bronzemedaille wartete nun der SV Behringen/Sonneborn. In einem sehr zerfahrenen und mit vielen Fehlwürfen (19) behafteten Spiel, behielten die Auer Jungs trotzdem den Kopf oben. Wie im Spiel zuvor ein Kopf an Kopf Rennen beider Teams. Bei ständigem Gleichstand gelang es keinem der beiden Mannschaften sich abzusetzen. In den letzten drei Spielminuten nutze Aue zwei Abwehrfehler der Thüringer und traf selbst zweimal zum Endstand von 20:18. Im Finale musste sich die SC DHfK Leipzig dem SC Magdeburg deutlich mit einem 20:28 geschlagen geben. Glückwunsch an den verdienten Sieger SC Magdeburg, der mit einer beeindruckenden Vorstellung zu Recht den Namen Mitteldeutscher Meister inne hat.

Im Auer Team: Pascal, Omar, Franz, Domink, Max, Levin, Julius, Yves, Etinne, Leo, Sebastian, Nick, Konstantin, Jannik, Tim und Felix

Verfasser: J. Denecke



Bilder vom Spiel




Zurück  Seitenanfang