HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 
A-Jugendbundesliga

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen - NSG EHV/Nickelhütte Aue 34:18 (19:7)

Wie hoch gute Qualität sein kann, durften die Auer Spieler bei Ihrem Auswärtsauftritt in Hessen erleben – und waren dabei selbst in der Lage in vielen Phasen Ihr eigenes Leistungspotenzial abzurufen. In einer sehr konzentriert geführten Anfangsphase mit dem 4:3 Anschlusstreffer durch Franz Schauer (7min) folgte das 6:4 durch Lucas Elsner am Kreis und durch Nico Schneider das 9:6 (19.min). Ein folgendes Angriffsspiel, welches zu sehr auf den Rückraum bezogen war, zwei elementare Zeitstrafen sowie zu frühe Abschlüsse ließen nach guten 20 Spielminuten einen herben Bruch folgen. Die HSG-Sieben nutzte dabei sehr konsequent jede Ihrer eigenen Möglichkeiten und baute den Vorsprung kontinuierlich bis zur Halbzeit aus.
Kritisch zielführende Worte in der Kabine ließen die Auer trotz des hohen Rückstandes auch im zweiten Durchgang positiv auftreten. Gehörten die ersten Minuten weiterhin dem Gastgeber (22:7) erspielte sich die NSG-Sieben danach mehrfach gute Torgelegenheiten über beide Außenpositionen – und verwandelte durch L. Zauber und S. Herpich. Seine gute Trainingsleistung konnte zudem Torhüter Robert Schremmer mehrfach unter Beweis stellen. „Unsere Spieler haben bei den sehr gut ausgebildeten Gastgebern gesehen, welche Leistung in dieser Altersklasse möglich ist – mit Sicherheit ein lohnenswertes Ziel unserer Kader“, so Trainer Kirsten Weber nach dem Spiel und ergänzte: „Auch wenn der Leistungsunterschied beider Teams hoch ist, erwartet man von allen Beteiligten ein respektvolles Umgehen – diesen Eindruck hatten wir leider bei den beiden Schiedsrichtern an diesem Tage nicht“.

Schremmer, Espig, Herpich (3), Heinrich (1), Kurzweg, Fischer S., Zauber (4), Schneider (4/1), Schauer (2), Elsner (1), Fischer J. (3/1), Kallweit

Verfasser: Kirsten Weber
 



Zurück  Seitenanfang