HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 
AJ Bundesliga

ThSV Eisenach - NSG EHV/Nickelhütte Aue 33:33 (17:15)

Mit einem weiteren Bundesligazähler, in Summe damit 16:28 Punkte und Platz 8 schließt sich vorerst für die Auer A-Jugend der Vorhang zur Jugendhandballbundesliga.

In einer von beiden Seiten sehr friedvoll geführten Partie bestimmten über die komplette Spielzeit der Partie die Angriffsreihen das Geschehen. Sehr viele hart und platziert geworfene Bälle fanden dabei in der ausgeglichenen Anfangsphase (5:5/10:10) ihren Weg ins Ziel. Nicht zufrieden mit der eigenen Abwehrarbeit, nahm Trainer Kirsten Weber sehr früh die erste Auszeit – Besserung in diesem Bereich folgte jedoch nicht. Zu oft und einfach ließ man die sich im Verlauf der Rückrunde stark verbesserten Gastgeber gewähren und kassierte daher bis zur Halbzeit 17 Gegentreffer. Den 2-Torerückstand zur Halbzeit konnten die Auer, welche in den ersten Angriffen der zweiten Halbzeit mehrere freie Würfe nicht verwandeln konnten bzw. am guten Hüter der Thüringer aussichtsreich scheiterten, nicht verkürzen. Vielmehr waren es die Gastgeber, welche den Vorsprung bis zum 23:19 weiter ausbauen konnten. Die Auer Trainerbank reagierte, stellte das Deckungssystem auf 4:2 um – Ergebnis dessen waren mehr Beinarbeit und Aggressivität in der Deckung. Mit dem 24:23 durch den im Angriff sehr überzeugenden Dadi Runarrson war der Anschluss wieder hergestellt. Beim Spielstand von 27:26 elf Minuten vor Ende der Partie gab es die rote Karte gegen Sebastian Duschek sowie zwei weitere Zeitstrafen gegen Aue. Es folgte eine gehaltener Siebenmeter von Erik Töpfer und eine sehr überlegt ausgespielte Unterzahl. Eisenach ging in der Schlussphase dennoch mit 32:30 in Führung, drei Auer Treffer in Folge brachten das 32:33 ehe Eisenach per Siebenmeter mit dem Schlusspfiff den verdienten Ausgleich erzielte.

Es spielten:
Töpfer, Gierth; Ebert (1), Niemczyk (1), Roth (3), Fischer S., Wunderwald, Duschek (6), Schauer (2), Rudolf, Paraschiv (6/1), Runarsson (14)



 



Zurück  Seitenanfang

 
<