HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 
AJ Bundesliga

NSG EHV/Nickelhütte Aue – HaSpo Bayreuth 20:23 (9:13)

In einer sehr hart geführten Partie mit insgesamt 16 Zeitstrafen und je 2 roten Karten unterlagen die Auer sehr deckungsstarken Gästen mit 20:23 und verpassten damit den Sprung auf Platz 6 der Tabelle. Bereits in der Anfangsphase (2:2; 7:7) zeigte sich bei den Auern mit zwei vergebenen Siebenmetern (insgesamt vier) und mehreren unkonzentrierten Fehlabspielen, warum an diesem Tage nichts Zählbares heraussprang. Zu häufig suchte der Rückraum den direkten Zweikampf, anstatt im schnellen Passspiel erfolgreich zu sein. Zudem konnte die Lücke des erkrankten Sebastian Dusckek nicht wirklich geschlossen werden. So entstanden viele der gerade neun eigenen Treffer in Halbzeit eins zumeist durch platzierte Rückraumtreffer von Dadi Runarsson. Nachdem 9:14 der Bayreuther sah man die stärkste Phase der NSG-Sieben – fünf Treffer in Folge brachten das 14:14. Die folgende eigene 18:16 Führung brachte nicht die erhoffte Sicherheit, erneut zahlreiche Abspielfehler (insgesamt 13 plus 12 technische Fehler), luden den HaSpo-Nachwuchs förmlich ein, dem Spiel erneut eine Wende zu geben – 18:20. Selbst in der Schlussphase hatten die Auer auf Grund ihrer relativ stabilen Abwehr noch mehrfach die Gelegenheit das Spiel für sich zu entscheiden – sich an diesem Tag immer wiederholende Fehler ließen einen Erfolg jedoch nicht zu.

Es spielten:
Töpfer, Treuter; Ebert (2), Niemczyk (1), Roth (1), Fischer S. (1), Fischer J., Runarsson (9/2), Paraschiv (2), Wunderwald (4)

 



Zurück  Seitenanfang

 
<