HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 
AJ Bundesliga

NSG EHV/Nickelhütte Aue – ThSV Eisenach 36:28 (18:8)

Hochmotiviert starteten die Auer in den eigens ausgerufenen „Award Day“. Und sie belohnten sich und die zahlreichen Zuschauer von Beginn an mit tollem Jugendhandball. Bereits nach 8min legte die Eisenacher Trainerbank die grüne Karte auf den Tisch – Zwischenstand 6:1 für Aue. Die Jungs um einen erneut überzeugend haltenden Torhüter Erik Töpfer ließen nicht einen Prozentpunkt nach und schraubten den Vorsprung über das 11:3 bis auf 16:4 in die Höhe. „Zugegeben, bei uns klappte in dieser Phase fast alles“ so ein zufriedener Trainer Kirsten Weber nach Spielende. Beim 18:8 wurden die Seiten gewechselt. „In der Kabine hieß es, Spannung hochhalten um Eisenach keine zweite Luft zu geben“ verriet Simeon Fischer die Geheimnisse der Halbzeitansprache. Gegen die gut strukturierten Auer Angriffe fanden die Wartburgstädter auch in Halbzeit zwei kaum Mittel und so fielen eigene kleine Nachlässigkeiten im Abwehrverbund nicht sonderlich ins Gewicht. 26:13 und 33:20 waren Zwischenstationen auf dem Weg zum zweiten Heimsieg, bei dem in der Schlussphase alle Spieler Ihre Einsatzchance bekamen und zum Teil zu nutzen wussten. „Den dritten Sieg in Folge haben sich die Jungs redlich verdient und sich auch ein Stück weit selbst belohnt. Doch haben wir keinen Grund uns auszuruhen. Schon nächstes Wochenende in Leipzig beim Tabellenführer wollen wir unsere gewachsene Qualität erneut an den Tag legen“, blickte Kirsten Weber bereits voraus.

Es spielten:
Töpfer, Treuter, Ebert (5), Niemczyk (2), Rudolf, Roth, Fischer S.(2), Fischer J., Duschek (8), Runarsson(7/1), Paraschiv (10/3), Wunderwald (2)
 



Zurück  Seitenanfang