HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 
AJ Bundesliga

HC Erlangen - NSG EHV/Nickelhütte Aue 18:28 (7:11)

Die Charakterfrage stand vor dem Auftritt der Auer Youngster in Erlangen und man war gespannt, wie das Team nach dem ersten Heimsieg am vergangenen Spieltag in der Universitätsstadt Erlanen auftreten wird. Vornweg, sie taten es in überzeugender Manier. Fünf eigene Treffer aus dem Rückraum durch 2 x Paraschiv, 2 x Duschek, 1 x Schauer bei nur einem Gegentor zwangen die Bayern zur frühen Auszeit. Zwei weiteren erfolgreichen Angriffen, folgte eine kleine Schwächephase, in welcher man sich in zu viele Zweikämpfe verwickeln ließ – Zwischenstand 5:7. Auch Dank einer soliden Torhüterleistung (10 gehaltene Bälle bis zur Halbzeit)von Erik Töpfer, fanden die Erzgebirger schnell wieder Fuß und konnten über das 6:9 bis zum Pausenpfiff auf 7:11 davonziehen.

Die erwartet noch höhere Aggressivität der Heimsieben in Halbzeit zwei beantworteten die Auer mit erfolgreich abgeschlossenen Angriffen aus der Kleingruppe heraus. Hier ließ speziell Linus Roth des Öfteren sein Leistungsvermögen aufblitzen. Bis zum 13:17 blieben die Erlangener auf Tuchfühlung, es folgte ein 1:4 Lauf zum 14:18 mit folgender Auszeit. Unbeeindruckt davon hielten die Auer das Tempo weiter hoch und trafen zumeist die richtige, zum Erfolg führende Entscheidung. Mit dem 16:24 durch Franz Rudolf war der erste Auswärtssieg der Saison endgültig unter Dach und Fach gebracht. „Die Jungs dürfen bis zum nächsten Training gern stolz auf die gezeigte Leistung sein, danach liegt der Fokus zu 100% beim kommenden Gegner ThSV Eisenach.“ So Trainer Kirsten Weber.

Es spielten:
Töpfer, Gierth, Ebert (2), Niemczyk (2), Rudolf (1), Roth(5), Fischer S., Duschek (6), Schauer (2), Paraschiv (10/5), Fischer, J.
 



Zurück  Seitenanfang