HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 
AJ Bundesliga

NSG EHV/Nickelhütte Aue – HSG Hanau 34:25 (18:09)

Nach neun vergeblichen Anläufen, mit zumeist sehr knappen Ausgängen, haben es die Auer Youngster erstmals geschafft, einen Doppelpunktgewinn in der Jugendbundesliga einzufahren und scheinen damit endgültig in der Liga angekommen zu sein. Sichtlich nervös war der Start zu Beginn und so führten die hessischen Gäste nach wenigen Minuten mit 2:3.. Ab diesem Zeitpunkt vernagelte Torhüter Erik Töpfer seinen Kasten förmlich und brachte mit unzähligen Paraden die Hanauer schier zur Verzweiflung. Im gleichen Atemzug steigerte sich der Angriff, vornweg mit einem viel Torgefahr ausstrahlenden Sebastian Paraschiv. Mit hoher Passgenauigkeit wurde dabei kombiniert und von allen Positionen erfolgreich abgeschlossen. Mit einer Auszeit beim 9:3 wollte die Gästebank den Auer Lauf unterbrechen, das Gegenteil war der Fall. Drei weitere Treffer bei einem Gegentor ließen das 12:4 an der Anzeigetafel erscheinen. Nur kurz bis zum 13:7 stockte der Angriffswirbel auf Grund einer doppelten Unterzahl. Beim 18:9 wurden die Seiten gewechselt. „Das war wohl mit Abstand unsere stärkste Halbzeit in dieser Liga, doch Hanau wird nochmal kämpferisch aus der Kabine kommen“ so ein kurzes Statement von Trainer Kirsten zur Pause. Zwei eigene nicht gut ausgespielte Überzahlsituationen zu Beginn der zweiten Hälfte nutzten die Gäste um auf 18:10 zu verkürzen. Im Anschluss daran nahm der Auer Angriff wieder Fahrt auf. Egal welches Deckungssystem ihnen die HSG-Sieben entgegensetzte, man fand immer wieder die passende Antwort darauf. Beim Spielstand von 25:15 dann ein vermeintlicher Schock – die rote Karte nach 3 x 2 Minuten für Sebastian Duschek. „Respekt an die Jungs, wie sie diese knifflige Situation gemeistert haben“ kommentierte der anwesende BL-Trainer St. Swat. So übernahm jetzt auch Linus Roth die ihm zugeteilte Verantwortung und der Vorsprung konnte zwischenzeitlich bis auf 30:18 ausgebaut werden. Nach 60 Minuten attraktivem Jugendhandball, feierte das Auer Team seinen verdienten 34:25 Sieg gegen die HSG Hanau.

Es spielten:
Töpfer, Treuter, Gierth; Wunderwald (2) , Ebert (5), Niemczyk (1), Rudolf, Roth (5), Fischer S. (1), Runarsson (5/4), Duschek (4), Schauer (2), Paraschiv (9/2)
 



Zurück  Seitenanfang