HOME    KONTAKT    IMPRESSUM    
 AKTUELLES 
AJ Bundesliga

GSV Eintracht Baunatal - NSG EHV/Nickelhütte Aue 30:30 (14:14)

Nichts für schwache Nerven war das zweite Auswärtsspiel der Auer A-Jugend, welche sich in einer grandiosen Endkampfgestaltung von 8:1 Toren mit einem Punkt belohnten. In einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit, es stand allein 12 x Unentschieden, konnten die Auer ihre visuelle Überlegenheit nur selten in einen numerischen Vorsprung umlegen. Mit großer Laufbereitschaft verteidigte man von Beginn an die lang ausgespielten Angriffe der Nordhessen, verpasste aber häufig das entscheidende Stoppfoul zu tätigen und kassierte so immer wieder Tore aus dem Rückraum der Gastgeber. Vor allem Linkshänder Cornelius Feuring, einst selbst 2 Jahre in Aue spielend, war dabei mehrfach aus der Ferne erfolgreich. Das eigene Angriffsspiel zeigte sich gegenüber den letzten Spielen ausgereifter. Viele Angriffe wurden bewusst vorbereitet und ausgespielt, um für klare Torabschlüsse zu sorgen.

Viele Lernphasen erlebte das Team in Halbzeit zwei. Drei leichtfertigen Fehlwürfen bzw. Ballverlusten musste bereits eine Auszeit nach gespielten 2:20min folgen (16:14). Diese griff kurzzeitig und beim 18:19 gingen die Auer wiederum in Führung. Baunatal konterte geschickt und ging seinerseits mit 21:19 in Front und baute diese auch auf Grund vieler hektischer Torabschlüsse der Gäste bis auf 29:22 aus. In den verbleibenden acht Minuten setze die Auer Bank alles auf eine Karte. Die dritte Auszeit, eine extrem offensive Abwehr sowie ein treffsicherer Florian Wunderwald auf Linksaußen ließen den Rückstand im Minutentakt dahin schmelzen. Die hohe Moral der Mannschaft wurde letztendlich mit dem ersten Bundesligapunkt belohnt.

Es spielten:
Töpfer, Gierth, Wunderwald (7), Ebert (1), Niemczyk (2), Rudolf (1), Fischer J. (2), Roth (1), Fischer S. (1), Runarsson (8/1), Schauer (1), Paraschiv (6)




Zurück  Seitenanfang